Vegan FAQ

Veganer bekommen häufig folgende Fragen gestellt oder Aussagen zu hören. Mehr zu Vegan.

  1. Was heißt Vegan?

    Vegan heißt, dass man keine tierischen Produkte isst.

  2. Was kann man als Veganer dann noch essen?

    Veganer können sich des vollen Spektrums der pflanzlichen Ernährung erfreuen und müssen auf nichts verzichten.

  3. Aber Fisch isst du, ja?

    Veganer essen keinen Fisch, da die Fische auch aus Fleisch bestehen und wie die Menschen ebenso Tiere sind.

  4. Nimm dir doch ein Stück Butter

    Nein, danke. Die Butter ist ein tierisches Produkt und wird aus Milch hergestellt. Milchprodukte sind z.B. Milch, Käse, Frischkäse, Quark, Buttermilch, Kefir und so weiter.

  5. Was sind tierische Produkte?

    Tierische Produkte sind Fleisch (ja auch Fisch ist Fleisch), Milch, Eier und Honig.

  6. Wieso bist du Veganer?

    Wir sind Veganer weil wir Tiere, Umwelt und unsere Gesundheit schützen.

  7. Ist Vegan sein ungesund?

    Vegan heißt nicht gleich gesunde Ernährung, da man sich auch mit Cola, Chips, Backwaren und süßen Nahrungsmitteln ernähren kann und weiterhin als Veganer bezeichnet werden darf. Aber die Vegane Ernährung ist unbestritten die gesündeste Ernährungsform.

  8. Sind Veganer mangelernährt?

    Veganer sind bei einer richtig ausgeführten gesunden und ausgewogenen Veganen Ernährung sehr gut mit allen Nährstoffen und Mineralien versorgt. Bei Nicht-Veganern die sich oft einseitig mit Fleisch-, Milch- und anderen tierischen Produkten, gebackenem Getreide (Brot) und eher wenig pflanzlicher Kost ernähren, können zu gesundheitlichen Problemen, darunter auch zur Mangelernährung führen.

  9. Als Veganer wird man zu einem Strich in der Landschaft (dünn, mager)

    Ob man dünn oder dick wird, hängt davon ab, wie viel man isst, was man isst und ob man Sport macht oder nicht.

  10. Und wo bekommst du als Veganer dein Eiweiß her?

    Veganer bekommen genügend Eiweiß aus pflanzlichen Quellen.

  11. Kann man als Veganer auch Muskelaufbau durchführen?

    Veganer können ohne Probleme Muskeln aufbauen. Es ist drauf zu achten regelmäßig (3xWoche) Sport zu treiben, einen etwas höheren Kalorieüberschuss zu fahren, sehr viel Kohlenhydrate (80%), etwas Eiweiß (10%) und Fette (10%) zu sich zu nehmen. Die aufgebrauchten Kohlenhydratespeicher werden hervorragend durch Obst (z.B. Bananen, Äpfel,..) wieder gefüllt. Hohe Eiweißquellen sind Linsen. Sehr guter Fett-Lieferant sind Leinsamen (geschrottet oder Leinöl), weniger geeignet ist Sonnenblumenöl und Rapsöl.

  12. Vegan sein, dass kann ich nicht

    Tiere in Käfigen einzusperren, zu quälen, zu töten und sich zu belustigen (z.B.. Zirkus, Sportwetten,..), Tiere als Kleidung zu missbrauchen, den Regenwald abzuholzen aufgrund Soja- und Maisanbau für die Nutztierfütterung, sowie die Gesundheit durch tierische Nahrungsmittel zu schädigen, nein dass kann ich nicht, darum Vegan.

  13. Vegan, dann ist man doch ständig hungrig

    Als Veganer kann man sich gesund durch pflanzliche Lebensmittel sattessen und dass ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, dass man dick wird. Je nach Vorbau kann man sogar abnehmen, da der Körper überschüssiges Ballast abwirft.

  14. Veganer haben doch Vitamin B12 Mangel

    Veganer und Nicht-Veganer können einen Vitamin B12 Mangel bekommen. Vitamin B12 wird durch Mikroorganismen im Darm (pH = basisch) gebildet. Bei einer gestörten Darmflora aber, wie etwa Übersäuerung durch tierische Nahrungsmittel (pH = sauer), erfolgt keine Vitamin B12 Aufnahme. Ebenso gelingt die Vitamin B12 Aufnahme durch bestimmte Lebensmittel wie z.B.. Algen und auch durch ungewaschene biologische Lebensmittel auf denen Mikroorganismen sich befinden. Eine gute Alternative sind Gräser wie Weizengras aus dem man Weizengrassaft pressen kann, welches auch reich an Nährstoffen und Mineralien ist.

  15. Vegan sein ist bestimmt teuer

    Vegan muss nicht teuer sein. Man muss nicht unbedingt im Bioladen einkaufen, es gelingt auch im Supermarkt. Man muss nur bedenken, ob sein Auto für Tausende von Euros wichtiger ist, als die eigene Gesundheit. Ebenso was das tanken betrifft. So tankt man ein Benzin Motor ("menschliche Verdauung") nicht etwa mit ein paar Tropfen Benzin ("pflanzliche Lebensmittel") und den Rest Diesel ("tierische Nahrungsmittel"), sondern komplett mit Benzin ("100% Vegan"). Besser ist, wenn möglich, im Bioladen einzukaufen, da sonst die Pestizide im Superladen stark ungesund und krankheitsauslösend sind.

Über Anatoli 34 Artikel
Kommen Sie in Kontakt mit mir, wenn Sie mehr über mich erfahren möchten. :)